Getaggt

Katharina von greenfietsen hat mich getaggt und sich 10 Fragen für mich und 9 weitere Bloggerinnen einfallen lassen. Eigentlich bin ich ja kein Fan von Kettenbriefen, aber weil ich so gerne bei Katharina mitlese und sie sich so nette Fragen ausgedacht hat, mache ich gerne mit.

10Fragenvongreenfietsen1

1. Wie hat sich dein Blick auf Blogs verändert, seitdem du selbst bloggst?
Eigentlich nicht wirklich, aber mir ist viel mehr bewusst, wieviel Zeit man in einen Blog reinsteckt ;-) Es ist ja nicht nur das berichten über die Dinge, die man ohnehin schon gemacht hat, sondern dazu kommt ja noch diese Linkparty-Sucht! So hat z.B. RUMS dafür gesorgt, dass ich inzwischen richtig viel für mich selbst nähe. Und außerdem finde ich es total schön, dass man mit so vielen netten Menschen in Kontakt kommt, die das gleiche Hobby haben, und dabei ist es völlig egal, wo sie wohnen oder was sie sonst so machen. Man erlebt einen tollen Austausch, der die Kreativität noch mehr beflügelt – ob das für meine persönliche Zeitplanung besonders sinnvoll ist, sei mal dahin gestellt ;-)

2. Zeigst du uns deine Lieblingstasche?

Ledertasche mit Neonpaspel

Die kennt ihr schon, ich habe sie euch bereits hier gezeigt. Der Post hieß damals schon “Lieblingstasche”, obwohl sie erst ein paar Tage im Einsatz war. Seitdem benutze ich sie fast täglich, weil sie innen perfekt zu meinem Ordungsbedürfnis passt. Es gibt einen Platz für den Schlüssel, das Handy und den Labello. Und ein Reißverschlussfach für Dinge, die nicht verknittern sollten. Der Rest findet sich dann schon irgendwie :-)

3. Welche ist deine schönste Sommererinnerung 2013?
Dazu fällt mir spontan der Tag ein, als es zum ersten Mal richtig schön warm war, nachdem der Winter eine gefühlte Ewigkeit gedauert hat. Ich war mit einer Freundin und unseren Kindern auf dem Spielplatz, wir haben die Füße in den Sandkasten gesteckt und stundenlang unseren Kindern beim Sandeln zugeschaut.

4. Welche Sprache würdest du gerne beherrschen?
Sprachen sind nicht so mein Ding. Ich bin froh, dass ich Englisch und Französisch in der Schule gelernt habe und damit ganz gut klar komme. Ich habe dann später mal versucht Spanisch zu lernen, bin aber kläglich gescheitert… Also kein weiteres Interesse an Sprachen. Was ich gerne lernen würde wäre Häkeln. Ist ja auch eine Art Sprache für die künstlerische Ausdrucksweise, oder? ;-)

5. Hast du ein Lieblingszitat?
Nein. Das liegt aber nicht daran, dass mir keines gefällt, sondern daran, dass ich sie mir nicht merken kann…

6. Wie sieht ein perfekter Samstag für dich aus?
Die Kinder schlafen aus (also in unserem Fall wäre 8 Uhr schon super), mein Mann holt frische Brötchen und wir frühstücken gaaaaanz lange, mit mindestens zwei riesigen, in Milchschaum ertränkten Kaffees und einem leckerem Nutellabrötchen. Danach bin ich total entspannt und dann kann kommen was will :-)

7. Wie bewahrst du deine zusammengeklebten Schnitte auf?
So:

Schnittmuster aufbewahrenFein säuberlich gefaltet, in Klarsichtfolien einsortiert, beschriftet und in der richtigen Registerkarte im Ordner abgelegt. Ich stehe auf Ordnung in der Ablage. :-)

8. Herbstzauber, kannst du damit etwas anfangen?
Aber klar! Ich liebe es, jetzt wieder die “innen-Saison” einzuläuten. Im Sommer findet das halbe Leben draußen statt und im Herbst kann ich mich dann endlich mal wieder in die Sofa-Decke kuscheln, die Kerzen anzünden und leckeren Tee trinken.

9. Welche Zauberkräfte hättest du gern?
Ich hätte so gerne eine “Strg+Z”-Funktion (also das Tastenkürzel für Rückgängig machen) für das echte Leben! Wie oft habe ich schon versucht, meine Haare nochmal anders zu machen und wollte dann doch wieder den Zustand vorher, der natürlich nicht mehr herzustellen war, oder ich hatte etwas genäht, versucht noch was dran zu basteln und musste dann mühsam wieder alles auftrennen…
Ach ja, “Strg+F” wäre auch noch super ;-)

10. Welche Frage möchte ich unbedingt beantworten?
Keine :-) Deine Fragen waren super, Katharina! Und vielen Dank, dass du mich ausgewählt hast!

Ganz liebe Grüße,
Alexandra