RUMS | Die Nietensucht beginnt mit einem Sternshirt…

Irgendwann ist in meinem Kopf die Vision von einem Sternshirt mit gaaanz vielen Nieten entstanden. Wer genau geschaut hat, konnte es hier schon entdecken (noch in der Sommervariante ohne Arm). Warum es so lange gedauert hat, bis ich es umgesetzt habe ist mir schleierhaft, denn schon jetzt liebe ich es sehr.

Sternshirt_Nieten_vorn

Der Stern besteht aus jeder Menge Hotfix-Nieten in unterschiedlichen Größen. Ich habe zum ersten Mal Hotfix-Nieten verarbeitet und war total begeistert. Das geht super schnell und sehr sauber, weil kein Kleber verschmieren kann. Ich habe einfach die verschiedenen Nieten auf das Shirt gelegt, bis ein hübscher Stern entstanden ist. Dann auf jede Niete ca. 5 Sekunden den Applikator drauf halten und fertig.

Rayher_Hotfix_ApplikatorDie Nieten und den Hotfix-Applikator hat mir Rayher netterweise zur Verfügung gestellt und mich damit als treuen Kunden gewonnen ;-) Ich bin nämlich total süchtig und habe mir schon jede Menge Nieten-Nachschub organisiert… Es gibt hier in nächster Zeit also viel Blingbling zu sehen. Schaut auch mal hier was für hübsche Steinchen es da noch gibt!

Sternshirt Hotfix Nieten SeiteDas Shirt ist obenrum der Schnitt Elaine und nach unten selbst gebastelt. Unterhalb des Arms hat er eine leichte Taillierung und ist dann nach unten leicht ausgestellt. Den Saum habe ich vorn etwas kürzer und hinten ein bisschen länger gearbeitet. Die Anleitung und den Schnitt für die 3/4-Arme habe ich euch ja hier schon gezeigt. Pünktlich zum Herbstbeginn hat Ina von Pattydoo den 3/4-Arm-Schnitt jetzt aber auch für alle anderen Größen erstellt.

Sternshirt_Nieten_DetailsUnd weil die Nieten soooo schön “blingbling” machen, musste hinten noch ein kleines “bling”-Logo drauf. Das habe ich einfach mit den kleinen Nieten geschrieben. Ich freu mich immernoch, wie einfach das ist und doch so wirkungsvoll :-)

Sternshirt_Nieten_blingUnd jetzt schaue ich mal, was ihr bei RUMS so gezaubert habt!

Ganz liebe Grüße,
Alex

3/4-Arm für Elaine

Vielen, vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meiner Elaine! Wie versprochen zeige ich euch gern, wie ich die Ärmel dran gebastelt habe.

Elaine mit Armen

Zuerst habe ich das Shirt wie im Ebook geplant zugeschnitten und bis zu der Stelle genäht, an der beide Schulternähte geschlossen und die Seitennähte noch offen sind. Dann habe ich die äußere Kante des Armausschnitts gemessen, der normalerweise einfach gesäumt wird. Ich habe das Shirt in Gr. 38 genäht und kam da auf eine Länge von 36cm. Dann habe ich mir den Schnitt für den Ärmel mit folgenden Maßen erstellt:

a. Breite des Armausschnitts / 2Elaine 3/4 Arm Zeichnung
- in meinem Fall 36cm/2 = 18cm

b. Länge des Arms
- in meinem Fall 25cm inkl. 2cm Nahtzugabe für den Saum

c. Breite des Ärmelsaums
- in meinem Fall 10,5cm inkl. Nahtzugabe

Wichtig bei diesem schräg geschnittenen Ärmel ist die kleine Ecke unten links, da der Saum ja in den “größeren” Teil nach oben geklappt wird.

Für diejenigen von euch, die auch Größe 38 nähen und gerne meine Maße übernehmen möchten, habe ich meinen Ärmel-Schnitt hier nochmal in hübsch aufgezeichnet.

Dann den Ärmel im Bruch zweimal zuschneiden, an den Armausschnitt annähen, Arm- und Seitennähte schließen, säumen, fertig :-)

Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich geschrieben. Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen dazu habt: immer her damit!

 -

Elaine mit Langarm

Nachdem mich eine liebe Freundin auf den Blog pattydoo aufmerksam gemacht hat, war ich hin und weg! Unglaublich, dass ich diesen Blog bisher noch nicht entdeckt habe! Und das Schnittmuster für das Shirt Elaine hat mir sofort gefallen. Also gleich bestellt und einen der Stoffmarkt-Stöffchen angeschnitten. Der Jersey ist nicht ganz so dünn und deshalb saß das Shirt an der Faltenseite leider nicht so gut. Die Falten haben ordentlich aufgetragen – von “figurschmeichelnd” konnte da keine Rede sein…  Also musste ich ein bisschen was von der Weite abnehmen. So finde ich es aber super :-)

Elaine Langarm vornUnd irgendwie hatte ich bei diesem Schnittmuster spontan den Gedanken, dass es als Langarm-Shirt bzw. mit 3/4-Arm bestimmt prima ausschaut. Wenn euch interessiert, wie ich das gemacht habe, dann zeige ich es euch gern!

Elaine Langarm linksDie Nieten habe ich schon länger auf Verdacht bestellt und bislang ist mir noch kein Einsatzzweck dafür eingefallen, aber für dieses Shirt waren sie perfekt. Überhaupt trägt sich sowohl der Schnitt als auch der Jersey super – also großes Lieblings-Shirt-Potential…

Elaine Langarm Details

So, und jetzt ab damit zu RUMS.

EDIT: hier findet ihr das Schnittmuster für den Ärmel in Gr. 38 und eine Anleitung, wie ihr euch selbst den Schnitt in anderen Größen erstellen könnt.