Probenähen | Kulturbeutel Alfred

Ja ich weiß, ein sehr männlicher Name für meinen doch recht weiblichen Kulturbeutel :-) Das tolle Schnittmuster für den Kulturbeutel “Alfred” hat Katharina entworfen und ich durfte zusammen mit Karin, Elke, Nathalie und Sabine probenähen.

Da ich eigentlich einen super Kulturbeutel habe, wollte ich eher einen für die Kinder nähen, so für den ganzen Notfallapothekenkram, den man ja in jeden Urlaub mitschleppen muss. Jetzt wo er fertig ist, möchte ich ihn aber doch lieber selber behalten…

Kulturbeutel Alfred

Außen habe ich ihn aus dem tollen Wachstuch vom Stoffmarkt genäht. Und für das Futter hatte ich schon lange die Idee, einen Regenjackenstoff zu verwenden. Wasserabweisend und damit abwaschbar ist der ja auch und er ist nicht so störrisch wie Wachstuch. Insbesondere für Innentaschen finde ich das sehr von Vorteil. Und was soll ich sagen? Das war eine guuute Idee :-) Der Stoff war super zu nähen und schaut soo toll aus! Wenn man in die Tasche rein schaut, macht es direkt Gute Laune. Pink ist halt einfach meine Farbe ;-)

Kulturbeutel Alfred innen

Für den Boden habe ich mintfarbenes Kunstleder verwendet. Den Boden habe ich entgegen der Anleitung in einem Stück zugeschnitten, weil das Kunstleder ja so dick ist und eine Naht in der Mitte daher eher störend gewesen wäre.

Kulturbeutel Alfred Boden

Das Schnittmuster ist wirklich super, vielen Dank liebe Katharina, dass ich dabei sein durfte!

Und wenn ihr euch jetzt auch einen Kulturbeutel nähen wollt, dann schnell hier entlang und das kostenlose Schnittmuster runterladen!

EDIT 12.11.2014: Zielstrebig hat sich dieser Post an die Spitze meiner meistbesuchten Post vorgearbeitet und ist schon seit einigen Wochen auf Platz eins. Und ich habe auch festgestellt warum: wenn man bei Google nach “Kulturbeutel nähen” sucht, bin ich bei der Bildersuche an erster Stelle. Wie auch immer es dazu kam, ein bisschen stolz macht mich das :-) Elke von Pulsinchen hat heute zu einer Linkparty eingeladen und da verlinke ich mich doch gerne. Schaut doch auch mal vorbei, da gibts tolle Sachen zu entdecken!

https://2.bp.blogspot.com/-EVL6SU_CR_M/VGJXiXfzr-I/AAAAAAAAC74/ZovlQDOyCoI/s1600/Blogparty_Logo_bester_Blogpost.jpg

Ganz liebe Grüße,
Alex

 

12 Gedanken zu “Probenähen | Kulturbeutel Alfred

  1. Ein toller Kulturbeutel! :) Also ich bin echt begeistert davon :) Die Stoffe sind echt klasse und dass der Boden durchgeht sieht auch echt toll aus! Vielen lieben Dank für’s mitmachen Alex :)
    Liebe Grüße

    Katharina

  2. Deine Tasche ist super schön, ich würde sie auch an deiner Stelle selber behalten :) ) Ich mag pink auch sehr und passt zum Aussenstoff perfekt! Der Boden gefällt mir auch sehr, die Idee den aus einem Stück zu nähen ist eine klasse Idee! Deine Tasche ist der Hammer!!!!
    Ganz liebe Grüsse, nathalie

  3. Hallo,

    ja dein Exemplar gefällt mir auch sehr gut. Vor Wachstuch habe ich ja immer noch etwas Respekt, es zu vernähen. Und das Muster wäre als Rock ja wohl der absolute Hit :-)
    LG Karin

  4. Was für ein Traumtäschchen, Alex!

    Das Wachstuch ist wunderschön und der Kunstlederboden am Stück gefällt mir richtig gut, behalte ich mal im Hinterkopf! ;-)

    Kein Wunder, dass du diese Tasche selbst behalten willst.
    Die würde ich auch nicht mehr hergeben wollen. :-)

    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Hi Alex,
    Dein Alfred gefällt mir bisher am besten, toll kombiniert und toll genäht. Ich habe meinen ja komplett aus Kunstleder genäht und den Boden nach Anleitung, was auch gut geklappt hat, aber ich habe mich beim Nähen dann gefragt, warum der eigentlich geteilt sein muss. Ich werde beim nächsten Mal Deine Variante wählen. Der Schnitt ist sonst wirklich sehr schön. Ich muss mich nur noch für eine Stoff/Ledervariante entscheiden…
    Herzliche Grüße,
    Elke

  6. So tolle Stoffe. Die Idee mit dem Regenjackenstoff ist ja genial und dass die Farbe dann noch so genau passte. Den Kulturbeutel hätte ich auch nicht wieder hergeben mögen – dabei mag ich Pink gar nicht :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

  7. Hui, das ist aber echt ein schöner Kulturbeutel geworden! Muss mir gleich mal das Schnittmuster anschauen ;-)
    GLG
    Kerstin+
    PS: Hast Du gesehen? Es gibt jetzt eine Lieblings-Blog-Liste bei mir. Du bist ganz oben drauf ;-)

  8. Hallo Alex
    Das ist ein wirklich schnittiges Kulturtäschchen! Hier in der Schweiz nennt man es Necessaire und dein Täschchen ist wirklich notwendig ;-)
    Mir gefällt vor allem dein Reissverschluss. Kannst du mir einen Tipp geben, wo man solch schöne Reissverschlüsse beziehen kann?

    • Guten Morgen Michèle,
      danke für deinen lieben Kommentar :-) Der Reißverschluss ist ein YKK vom Stoffmarkt. Ich kaufe meine Reißverschlüsse am liebsten vor Ort oder achte online auf Marken. Denn bei günstigen Reißverschlüssen die ich online bestellt habe, habe ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. Zwar habe ich manchmal auch gute Erfahrungen damit gemacht, aber mir ist es das einfach nicht wert, dass wegen ein gesparter paar Euro nachher ein mühevoll genähtes Stück unbrauchbar ist. Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen.
      Liebe Grüße
      Alex

  9. Dieses Täschchen sieht ja hammermässig aus! Ich als Nähanfängerin kapiere nur nicht ganz wie ich das Schnittmuster für den Boden anpassen muss wenn ich den Boden in einem Stück haben will…..

    • Liebe Carmen,

      danke für deinen lieben Kommentar! Das mit dem Boden ist ganz einfach: Du nimmst einfach das Schnittmuster für den Boden und schneidest die untere Nahtzugabe ab. Denn da du keine Naht in der Mitte möchtest, schneidest du hier im Bruch zu. Ich habe eben nochmal ins Schnittmuster geschaut, da ist ja quasi ein viertel des Bodens im Schnitt eingezeichnet. Du kannst dir auch das Schnittmuster viermal ausdrucken und dann an den Bruchkanten zusammenkleben. Dann hast du ein Schnittmuster für den kompletten Boden. Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich… Wenn nicht: melde dich nochmal!

      LG
      Alex

Hinterlasse einen Kommentar zu Jakaster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>