RUMS mit Mayla

Irgendwie nähe ich sooo selten was für mich (außer Taschen und Geldbeutel natürlich ;-) ) Aber die schönen Stöffchen vom Stoffmarkt sollen schließlich nicht verstauben. Und da ich voller Hoffnung bin, dass der Sommer doch noch kommt, habe ich mir eine Mayla nach dem Schnittmuster von Frau Liebstes genäht.

Mayla Frau Liebstes seitlich

Mayla Frau Liebstes vornDie schicken “Applikationen” sind auch vom Stoffmarkt. Auf dem letzten Stückchen Stoff eines grauen Jerseys war etwas handschriftlich geschrieben. In Neon-Orange-Pink!!!!! Und die Schrift ist doch irre schön oder? Also habe ich das Stückchen grauen Jersey extra wegen dieser Schrift gekauft und glücklicherweise hat es auch die Wäsche überlebt…

Mayla Frau Liebstes Applikation

Also einfach grob ausgeschnitten und wild drauf genäht. Wild nicht nur wegen der Naht, sondern auch wegen meiner “Wurfleitung”. Das neue Overlock-Garn hat farblich perfekt gepasst und da meine Overlock direkt neben der Nähmaschine steht, konnte ich den Faden einfach über die Halterung der Overlock in die Fadenführung der Nähmaschine laufen lassen. Hat perfekt funktioniert :-)

Wurfleitung Overlockgarn

Und jetzt gehe ich mal schauen, was die anderen RUMS-Mädels so gezaubert haben…

14 Gedanken zu “RUMS mit Mayla

  1. Das ist ja mal ein cooles Stöffchen, sieht super aus mit der Schrift, ich habs ja nicht mit Neon aber an dir sieht es echt prima aus, vielleicht trau ich mich ja dann irgendwann doch….
    lG Melanie

  2. Ich bin auch begeistert von Deinem Top. Ich schleiche auch schon ein Weilchen um Mayla herum, probiere es jetzt aber erstmal mit meinem Eigenbau Schnitt. Den Stoff habe ich auch schon bei anderen Blogs gesehen und jetzt weiß ich dann wohl auch, wo er herkommt! Vom Stoffmarkt! Hehe, noch 3 Mal schlafen, dann ist hier in Potsdam Stoffmarkt. Da muss ich hin. Deinen Stoff schreib ich mir auch auf die Liste.
    Und das mit dem Faden muss ich mir noch genauer anschauen. Ist das Neongarn auch vom Stoffmarkt?
    Herzliche Grüße,
    Elke

    • Der Stoff ist super, er trägt sich total angenehm! Und den Schnitt Mayla liebe ich sehr. Ich finde ihn perfekt für ausgefallene Stoffe, wie diesen hier. Für ein Shirt mit Armen wäre mir der Stoff zu krass. Und außerdem ist die Passform von Mayla super!

      Ich habe auf dem Stoffmarkt Neon-Garn und die Overlock-Konen mitgenommen.

      Lieben Gruß
      Alexandra

  3. wow, das ist soooooooo schön! toll, echt…Du solltest öfter für dich nähen ;-) und so ein schöner blog…muss ich doch erstmal zu meiner leseliste hinzufügen!
    liebste grüße
    claudi

    • Viiiielen dank :-) Ich hab mich soooo gefreut, dass du hier vorbei schaust!! Deine Schnittmuster und natürlich auch dein Blog sind mir schon seit Anfang meiner Nählaufbahn immer wieder eine tolle Inspiration :-)
      Ganz liebe Grüße,
      Alexandra

  4. Liebe Alexandra,

    ich mag deinen Blog sehr und kann es kaum erwarten, neue Inspirationen zu erhalten :)
    Ich habe mir schon vor einigen Monaten den gleichen Stoff in Neongrün gekauft und bisher noch nichts gefunden, was ich draus zaubern kann. Nun werde ich mich an dieses Shirt wagen. Hast du für den Saum unten einen einfachen Bündchenstoff genommen? Und an den Armausschnitten auch?

    Liebe Grüße
    Silvi

    • Vielen dank liebe Silvi, das freut mich sehr, dass es dir hier gefällt!
      Für die Bündchen und am Ausschnitt habe ich ganz normalen Jersey genommen.

      Glg und viel Spaß beim Nähen!
      Alexandra

        • Bestimmt! Deswegen mag ich den Schnitt ja so sehr, weil er so schön kaschiert :-) du kannst einfach die Raffung am Ausschnitt einarbeiten wie in der Anleitung beschrieben und unten ein Bündchen. Das zaubert einiges weg, was man in der Bauchregion verstecken möchte… ;-)

          Lg
          Alex

  5. Pingback: Drei Maylas für mich | Fröbelina

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>