RUMS mit Malova – oder: Was lange währt…

Wenn ich überlege, wieviel Zeit und Nerven mich diese Malova gekostet hat, dann würde ich mir nie wieder eine nähen. Aber jetzt wo sie seit fast drei Wochen im Einsatz ist und so viel kuscheliger und wärmer als meine bisherige Jacke ist, muss ich das wohl nochmal überdenken…

Malova vornIch habe Schnitt & Stoff schon Ende Oktober gekauft aber irgendwie habe ich mich erst im neuen Jahr dran gesetzt und mich für die Variante mit gerafften Rückteil entschieden. Beim nähen habe ich zwischendurch sogar Außen- und Innenjacke anprobiert und alles saß super. Aber als ich beide Jackenteile zusammengenäht habe, hat sich durch den winddichten und gleichzeitig superdünnen Jackenstoff der Hintern bei jeder Bewegung dermaßen aufgeplustert, dass ich aussah wie eine Ente. :-( Aber Jackenstoff auftrennen?? Erstmal lag die Jacke zwei Wochen in der Ecke, bis ich mich dann entschieden habe, es wenigstens zu versuchen. Schließlich steckt in so ner Jacke ganz schön Zeit- und Materialeinsatz… Ich habe also nur das untere Rückenteil abgetrennt, die Raffung weggemacht, die Jacke flach auf den Tisch gelegt, alles schön hingezubbelt und mit Washitape zusammengeklebt und wieder zusammengenäht. Und ich freu mich so, dass ich es gewagt habe, denn jetzt mag ich sie total!

Malova hintenAm tollsten sind die langen Bündchen, die habe ich von Claudis Mantel abgeschaut. Und natürlich der Kragen – nach dieser Anleitung genäht, damit ich ihn abnehmen kann, um den Rest der Jacke zu waschen. Gefüttert habe ich sie mit Thinsulate und Fleece und in den Armen zusätzlich mit Polyester-Taft damit die Arme schön flutschen. Und auch wenn immernoch das Gummiband im unteren Saum fehlt, freue ich mich, dass ich sie jetzt doch noch während des Winters fertig bekommen habe :-)

Ich wünsche euch einen wunderschönen RUMS-Tag und freu mich schon auf meine Blogrunde heute abend!

Liebe Grüße,
Alex

30 Gedanken zu “RUMS mit Malova – oder: Was lange währt…

  1. OH TOLL!!!!
    Tolle Farbwahl! Ich liebe dieses petrol/türkis!
    Und sie sieht perfekt aus!
    Sehr schön! Ich liebäugel auch schon mit dem Schnitt aber jetzt setz ich ihn definitv auf die Liste!
    UND DIESER KRAGEN!
    chapeau!
    Liebe Grüße & Servus sagt
    die Steffi

  2. Ich finde auch, sie ist dir wirklich wunderschön gelungen. Der Nervenaufwand hat sich wirklich gelohnt!! Hinten und vorne und überall sitzt sie jetzt wie angegossen und steht dir super! Ich mag auch die Farbe und den Pelzkragen sehr!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

  3. Wow, deine Malova sieht super aus. Der Stoff ist wunderschön und die Version mit den langen Armbündchen und der abtrennbaren Kapuze ist super.
    Klasse. Steht dir wirklich ausgezeichnet.
    Liebe Grüße, Andrea

  4. Hey!

    Sehr schoene Malova. Ich sitze immer noch an derselben, Stoff und Schnitt ebenfalls im Oktober gekauft. Und wenn ich richtig schaue, dann habe ich sogar den gleichen Oberstoff gekauft.

    Gestern hatte ich die erste Anprobe mit Innen- und Außenjacke und habe auch einen Entenhintern :-( Da ich aber schon alles schoen abgesteppt hatte, faellt das Wiederauftrennen aus (waeren die Taschen und das Rueckenteil!). Ich hoffe, dass sich das etwas gibt, wenn ich Innen- und Außenjacke zusammen genaeht habe. Und wenn ich dann noch an der ein oder anderen Kordel ziehen kann :-)

    Wie gesagt, Kompliment fuer diese tolle Jacke!

    LG, Leni.

    • Liebe Leni,

      danke dir für deinen süßen Kommentar! Und ich leide mit dir, denn ich hatte auch schon alles doppelt abgesteppt. Das auftrennen ging dann aber ganz gut. In einem Abend war alles geschafft :-)

      Ich schick dir gleich mal eine Mail, wie ich es genau gemacht habe, denn ich finde, der Aufwand lohnt sich!

      GLG
      Alex

  5. Super schön Deine Malova. Toll das Du Dich nochmal aufgerafft hast und das Entenpo-Stück ausgebessert hast. Ich habe auch nicht gerafft. Ist wahrscheinlich nur für Mädels ohne Po. LG Alex

  6. Was ein Traum von einer Jacke! ich liebäugle auch mit dem Schnitt, aber ich traue mich erst nächsten Winter denke ich! Solange werde ich mir einfach deine Jacke angucken und schwärmen! Die ist echt superschön geworden :) Genau so hätte ich sie auch gerne :)
    Liebe Grüße
    Katharina

  7. Wollte dir doch noch wegen der Schachtel bekleben schreiben… Man muss die Ecken vorher verstürzen, das ist eine Buchbindetechnik und nennt sich Papier und Pappe. Ich hab es mal in meiner Ausbildung gelernt ;) . Deshalb ist das so naja fast ordentlich geworden ;) . Man braucht auch einen speziellen Leim, das es gut klappt…
    glG Melanie

  8. Also was Dir da gelingen ist, ist ja echt der Hammer.
    So eine schöne Jacke, bin begeistert. Du bist echt ein Supertalent und anscheinend gelingt Dir selbst so was schwieriges. Hast meinen vollsten Respekt. Mach weiter so, iwann musst Du mit Deinen tollen Ideen bestimmt in Serie gehen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>