Last minute Halloween Party

Meine Tochter hat sich vorgestern gewünscht, dass wir eine Halloween-Party feiern. Die Idee dazu hat sie schon letztes Jahr in einem Bibi Blocksberg-Buch gefunden, ansonsten ist Halloween bei uns eigentlich kein Thema. Aber da wir für heute ohnehin lieben Besuch eingeladen haben, hat sich das geradezu angeboten.

Halloween

Die Idee stand immerhin schon einen (!) Tag vorher, also noch jeeeede Menge Zeit  gruseligen Blut(orangen)saft zu kaufen und abends, während der Kuchen im Ofen ist, noch ein bisschen Deko zu basteln. Die süßen Anhänger für die kleinen Saft-Flaschen habe ich hier entdeckt. Mangels Farbdrucker habe ich sie einfach in schwarz auf orangefarbenes Papier gedruckt. Die Windlichter hat meine Tochter schon letzte Woche gebastelt (eigentlich wollte sie schon Weihnachtsdeko machen, aber ich konnte sie nochmal umlenken… Ich will jetzt erst noch den Herbst genießen).

HalloweenDer Kuchen ist ein einfacher Rührkuchen, den ich in einer kleinen Form gebacken habe. Eigentlich hatte ich die mal gekauft, weil ich sie süß fand (irgendwie ein häufiges Kaufargument bei mir..). Aber inzwischen mag ich sie total, weil der Kuchen dann auch bei kleinem Besuch ganz weg kommt und ich nicht tagelang mit der Verlockung kämpfen muss ;-) Den Kuchen habe ich einfach mit Fondant überzogen und eine Pfeifenputzer-Spinne drauf gemacht. Die war zwar superschnell fertig, aber dafür hat sie auch ziemlich gehaart… Nächstes Mal muss ich vielleicht doch eine aus Fondant basteln, aber dafür hatte ich nun wirklich keine Zeit.

Halloween

Als Deko gabs dann noch eine kleine Fledermaus-Girlande dazu. Dafür habe ich (bzw. mein Plotter) aus schwarzem Tonpapier ein paar Fledermäuse ausgeschnitten und mit der Nähmaschine zu einer Girlande genäht. Und der bereits geschnitzte Kürbis durfte auch noch dazu. Falls ihr also spontan auch noch eine kleine Party feiern mögt – keine Sorge, alles ganz schnell gemacht :-)

Ich wünsche euch ein schönes Halloween-Wochenende!

Eure Alex

Neue Wohnzimmerdeko – Stoffabbau

Ich habe mich sehr gefreut, dass es bei Emma auch in diesem Jahr wieder das Stoffabbau-Projekt gibt. Aber dann habe ich den Termin mit den Kissen nicht geschafft und die Kosmetiktasche habe ich zwar pünktlich genäht, aber ich kann sie leider noch nicht zeigen. Daher steige ich erst heute ein. Dafür so richtig, denn ins Thema “Deko aus Stoff” packe ich jetzt nicht nur meine neuen Wandbilder sondern auch die passenden Sofakissen und die besonders-viel-Platz-im-Regal-schaffende Sofadecke.

HerbstdekoIch bin zur Zeit großer Fan von Naturtönen. Meine mintfarbenen Kissen, die ich euch hier gezeigt habe, mag ich zwar immer noch sehr, aber sie waren mir jetzt im Herbst zu sommerlich. Jetzt will ich Kerzen anzünden und es auch optisch kuschelig haben :-)

Herbstkissen

Außerdem gab es dann passend zu meinen Bedürfnissen die tolle limited Collection “Chalet” bei Ikea. Aber natürlich muss ein bisschen Individualität auf meinem Sofa einfach sein – und die Stoffe aus dem Schrank sollen ja auch weniger werden – deshalb habe ich noch zwei neue Bezüge genäht.

Sternkissen

Der erste Bezug zählt jetzt nur bedingt zum Thema Stoffabbau – der Stoff sind neue Platzsets aus der Chalet-Serie, deshalb passt das Karo so schön zum Hirsch-Kissen :-) Aber die Paspel ist aus meinem Bestand und die Hotfix-Nieten kamen auch schon lange nicht mehr zum Einsatz. Gut ich gebe zu, der Platz-Gewinn dadurch ist nicht enorm, aber ich bin ja noch nicht fertig… Die Kissen im Hintergrund sind alt (das Strickkissen ist von meiner Oma) bzw. von Ikea (das Fellkissen).

KreiskissenDas Kissen mit den Kreisen ist überraschend mein Liebling geworden. Ich habe neulich auf einem Blog – den ich leider nicht mehr finde – ein ähnliches Kissen gesehen. Allerdings war das ein fertiger Stoff, den ich nirgendwo gefunden habe. Selbst ist die Frau, dachte ich und hab es selbst gebastelt. Die Kreise habe ich mit meinem Kreisschneider ausgeschnitten (falls ihr noch keinen habt, setzt ihn unbedingt auf eure Wunschliste fürs Christkind, ich liiiiebe meinen). Dann die Kreise mit nem Klebestift positioniert und mit transparentem Garn aufgenäht. War echt schnell gemacht und macht total was her. Das Hirsch-Kissen ist auch von Ikea.

TagesdeckeDie Tagesdecke ist der “Stoffvernichter” schlechthin. Die ist zwar schon länger fertig, aber ich habe sie hier noch gar nicht gezeigt. Die Idee zu dieser Decke ist entstanden, als ich meinen Tischdeckenbestand ausgemistet habe… Irgendwie haben die sich angesammelt aber seit Jahren lagen sie ungenutzt im Schrank. Also alle in große Quadrate geschnitten, ergänzt mit ein paar weißen Stoffen und es war wieder Platz im Schrank :-) Die Rückseite ist ein altes, wunderschön besticktes Bettlaken. Dadurch, dass die Decke weiß ist, passt sie zu all meinen (bisherigen) Sofakissen-Ideen :-)

HerbstbilderUnd passend zu den Kissen musste natürlich auch noch die Wanddeko umgestaltet werden. Das linke Bild ist mit einem strukturierten Leinenstoff bespannt und mit Federn beklebt, die die Kinder gesammelt haben. Das rechte Bild ist mit dem Stoff vom Kreise-Kissen bespannt und dafür habe ich einen Hirsch aus aufbügelbaren Pailletten ausgeschnitten und vor dem bespannen aufgebügelt.

Viele liebe Grüße an alle tapferen, die bis hierhin durchgehalten haben,
eure Alex

Verlinkt bei: Frühstück bei Emma, Creadienstag

Absolutes Lieblingskleid

Dieses Kleid ist sofort zum Lieblingskleid gekürt worden. Ich war ja gleich total verschossen in diesen süßen Schnitt, als Julia ihn zum Probenähen gezeigt hat. Allerdings war ich sehr skeptisch, ob ein Rollkragen meiner jungen Dame zusagt. Aber in der weiten Rollkragenversion (im Schnitt ist noch eine engere enthalten, die auch supersüß aussieht) hat sie das Kleid freigegeben… *freu* …und direkt den Stoff dafür selbst ausgesucht.

Lillesol RollkragenkleidDiesen Stoff haben wir dank Nicole von Mias Abenteuerland noch im Schrank gehabt. Vielen Dank nochmal Nicole, dass du uns diesen Schatz vermacht hast! Nachdem wir im Sommer schon ein Kleidchen daraus genäht haben, ist jetzt zwar nur noch ein kleines Stückchen da, aber für ein Shirt reicht es sicher noch. :-)

Lillesol Rollkragenkleid Kragen

Als “Paspel” habe ich eine pinke Wäschespitze genommen, damit es auch schön elastisch bleibt und weil der Rest der tollen pinkfarbenen elastischen Paspel aus meinem Vorrat leider 10 cm zu kurz war.

Lillesol Rollkragenkleid hinten

Den Schnitt bekommt ihr ab sofort bei Lillesol & Pelle im Shop – bis zum 16.10. sogar mit 15% Rabatt :-)

Ganz liebe Grüße,
Alex