Boyskull – gerade noch geschafft…

Nelli von Bienvenido Colorido hat eine total süße Skull-Datei erstellt und bis heute abend läuft damit noch eine Challenge bei Made4Boys. Ich weiß, bei Totenköpfen auf Kindershirts scheiden sich die Geister, aber so bunt kombiniert finde ich es total süß. Oder was meint ihr?

Lillesol_Skull_Pulli

Außerdem ist die Stickdatei suuupertoll weil die Knochen extra gestickt werden und ich so mit meiner 10x10cm-Stickmaschine auch mal ein etwas größeres Motiv hinbekommen habe :-)

Lillesol_Skull_Pulli_hinten

Der Pulli ist ein wilder Restemix. Ich kann doch so schlecht Stoffe entsorgen, aber gemacht habe ich trotzdem nie was damit… Naja jetzt ist mal ein Schwung weg und mein Sohn mag das Shirt total.

Lillesol_Skull_Pulli_vorn

Ab morgen läuft das Voting bei Made4Boys und wenn ihr Lust habt und euch mein Beispiel gefällt, freue ich mich total über eure Stimme!

Ganz liebe Grüße,
Alex

Schnittmuster: Lillesol und Pelle
Stickdatei: Bienvenido Colorido

Schlampermäppchen

Für eine Freundin meiner Tochter gab es auch dieses Jahr etwas selbst genähtes zum Geburtstag. Letztes Jahr hat sie diese Puppenwickeltasche bekommen. Dieses Jahr hat sie sich ein ganz großes Schlampermäppchen gewünscht. Aber auch da habe ich irgendwie nichts passendes gefunden… Daher habe ich einen XXL-Schlampermäppchen-Schnitt gebastelt und selbst gewerkelt.

Schlampermaeppchen

Das Eulen-Bügelbild ist von der Bastelmesse. Ich habe noch nie Bügelbilder verarbeitet und war total überrascht wie toll es raus kam.

Schlampermaeppchen_innen

Innen habe ich Wachstuch vernäht, damit bei Stift-Unfällen alles schnell gesäubert werden kann.

Schlampermaeppchen_RV

Und weil der Reißverschluss (leider habe ich keine Ahnung mehr woher ich ihn hatte, der ist soo toll) so ein großes Loch hatte, habe ich mich noch ein bisschen mit Bändern ausgetobt.

Alle anderen kreativen Dienstags-Beiträge findet ihr wie immer hier.

Ganz liebe Grüße,
Alex

Frühlingsgefühle

Die aufmerksamen Leser haben es ja schon unter den Lederpuschen entdeckt – es gibt endlich neue Kissen auf unserem Sofa! Obwohl ich ja ein großer schwarz/weiß-Fan bin (siehe hier) wollte ich unbedingt ein bisschen Frühling im Wohnzimmer. Und nach laaaaaaanger Suche habe ich mich endlich auf mintfarbene Kissen geeinigt.

Sofakissen

Für die beiden kleinen Kissen habe ich einen Kissenbezug aus der Brakig-Serie vom Möbelschweden zerschnitten und mit mintfarbenem Baumwollstoff auf der Rückseite und Paspelband wieder in einer Nummer kleiner zusammengenäht. Das längliche Kissen ist mein persönlicher Liebling – das besteht vorn aus einem Geschirrtuch vom Klamottenschweden und hinten aus einer mintfarbenen Tischdecke von meiner Oma. Das große quadratische ist fertig vom Klamottenschweden. Also alles total schwedisch :-)

Sofakissen Verschluss

Die kleineren Kissen habe ich noch mit dem letzten Stück weißem Endlosreißverschluss und dem aus dem Original-Brakig-Bezug rausoperierten Reißverschluss verschlossen. Und weil ich das große Kissen natürlich auch unbedingt noch an dem Abend fertig machen wollte, gab es eine total unerwachsene Plastik-Knopfleiste… Aber die seht ja jetzt nur ihr und sonst merkt das ja keiner ;-)

Sofakissen und Bilder

Passende Bilder gab es natürlich auch noch dazu – der Hase ist mit dem Plotter aus Papier ausgeschnitten und der Schmetterling ist auch ein Geschirrtuch vom Klamottenschweden. Beides einfach auf einen fertigen Keilrahmen geklebt bzw. getackert und fertig.

Ich wünsch euch einen schönen RUMS-Tag!

Liebe Grüße,
Alex

Neue Puschen braucht das Kind

Jetzt habe ich doch noch – wenn auch kurz vor knapp – einen Beitrag zu Kristinas Nähwettbewerb geschafft… Sie hat dafür zwei sooo schöne Motive entworfen – ein Boot und einen Leuchtturm. Eigentlich wollte ich meinem Sohn damit eine Tagesdecke nähen (wird auf jeden Fall auch noch gemacht), aber dazu fehlen mir noch ein paar Stoffe. Und da er ohnehin dringend neue Lederpuschen gebraucht hat, dachte ich, dass die sich doch auch wunderbar mit dem süßen Boot schmücken lassen.

Puschen Lunaju Boot

Die Motive habe ich mit dem Cutter aus Leder ausgeschnitten. Dazu habe ich mit Sprühkleber die verkleinert ausgedruckten Plottervorlagen von Christina (danke dir nochmal!) auf die Rückseite des Leders geklebt und dann ausgeschnitten. Dann das Papier abgeknibbelt und das noch klebrige Leder auf die Puschen geklebt und festgenäht.

Puschen Lunaju Boot Details

Das abknibbeln des Papiers war das unangenehmste, der Rest hat überraschenderweise ganz gut geklappt.

So und jetzt gehe ich noch mal schauen, was die anderen so aus Kristinas Motiven gezaubert haben. Die Schuhe dürfen so lang noch zu Kiddikram und made4Boys.

Ganz liebe Grüße,
Alex

Probenähen | Raglanshirt von Lillesol & Pelle

Julia hat mal wieder einen super Basic-Schnitt gezaubert – ein Raglan-Shirt. Und da mein Kleiner mal wieder quasi über Nacht einen riesigen Schub gemacht hat, kam uns der Schnitt für ein neues Shirt wie gerufen.

Raglanshirt_Lillesol_Seite#Das Raglan-Shirt ist super schnell genäht und sitzt perfekt. Und dazu gibt es ja noch einen großen Vorteil bei selbstgenähten Shirts – die Stoffqualität ist einfach sooo viel besser als bei den meisten Kaufshirts. Und mit dem super weichen Jersey ist das An- und Ausziehen einfach viel schöner.

Raglanshirt_Lillesol_hintenAuch wenn ihr es vermutlich nicht glauben könnt – ich bin total out of Mädchen-Jersey! Denn ich wollte gleich für meine Tochter Nachschub nähen, aber da war gähnende Leere im Stoffschrank. Natürlich habe ich gleich was bestellt, das Mädchen-Raglan reiche ich also bald nach ;-)

Raglanshirt_Lillesol_vorn

Und ja, scharfe Fotos gehen anders. Aber mein Sohn war nicht wirklich in Fotostimmung und ich war froh ihn wenigstens von allen Seiten ablichten zu können, bevor das Shirt die nächste Mahlzeit erlebt…

Den Schnitt zum Shirt bekommt ihr wie immer bei Julia im Shop – bis zum 15.4. noch zum Einführungspreis.

Ganz liebe Grüße,
Alex

 

 

 

RUMS mit Malou

So jetzt bin ich auch mal wieder bei RUMS mit dabei :-) Meine Overlock will zwar immer noch nicht, aber diese Malou ist schon eine Weile fertig und ich mag sie total. Da die Coverfunktion meiner Overlock (auch in “gesundem” Zustand) leider nicht immer zuverlässig funktioniert, habe ich einfach außenliegende Nähte genäht und die nochmal mit der Nähmaschine angenäht.

Malou FrauLiebstesDie Kapuze habe ich mit einem super schönen Blumenjersey gefüttert. Als die Malova fertig war, wollte ich unbedingt eine passende Blumen-Leggings dazu haben. (Nein, das ist nicht mein Büro-Outfit sondern einzig und allein mein Zuhause-gemütlich-Outfit :-) ) Natürlich war inzwischen der Jersey ausverkauft… Aber glücklicherweise gibt es wohl einen Markt für Blumen-Leggings und ich konnte fertig eine kaufen, die auch total gut dazu passt.

Malou FrauLiebste Kapuze

Die Ösenverstärkung ist aus Jeans und als Band habe ich Schnürsenkel verwendet. Eigentlich eine Notlösung, weil es in unserem Stoffgeschäft kein passendes Band gab. Aber im Nachhinein bin ich froh, mit der Sicherheitsnadel wäre ich gar nicht durch die Ösen gekommen und mit den verstärkten Enden der Schnürsenkel geht das Durchfädeln ganz gut.

Malou Frau LiebstesIch freue mich schon auf meine Rums-Runde heut abend!

Ganz liebe Grüße,
Alex