Gewinner des Hotfix-Applikators

Erst einmal möchte ich mich für eure vielen lieben Kommentare zu meinem Loop bedanken! Ich habe mich riesig über jeden einzelnen gefreut!!

Und jetzt kann ich auch endlich den Gewinner meiner Verlosung bekannt geben. Ich habe alle Kommentare ausgedruckt, fein säuberlich ausgeschnitten (Weihnachtszeit ist Bastelzeit ;-) ) und meine Tochter durfte ziehen.

Verlosung Hotfix ApplikatorDer Hotfix-Applikator und das Nietenset wurde mir von Rayher für diese Verlosung zur Verfügung gestellt. Und darüber freuen darf sich jetzt:

 Claudia von margaretes Handmadebox

Herzlichen Glückwunsch! Ich habe dir schon eine Mail geschickt. Sobald ich deine Adresse habe, bringe ich das Paket zur Post.

Ganz liebe Grüße,
Alex

 

RUMS | Häkelloop der Zweite

Nachdem mein erster finger-gehäkelter Loop mir so gut gefallen hat und ich fasziniert davon war, wie schnell und einfach das geht, musste – pünktlich zum RUMS-Tag – noch ein zweiter her. Und da ich einige Anfragen bekommen habe, wie das mit dem Fingerhäkeln geht, habe ich eine kleine Anfänger(!)-Anleitung für euch gemacht.

Häkelloop DIYIch habe dieses Mal eine wunderschöne Farbverlaufswolle verwendet. Dadurch passt der Loop quasi zu allem und man kann ihn mal offen wie oben oder zum Ring gerollt in rot…

Häkelloop Variante 2…oder auch mal in blau – ganz nach Bedarf – hindrehen.

Häkelloop Variante 3Und wer jetzt auch so einen Loop häkeln möchte, braucht erstmal eine gaaanz dicke Wolle. Für den ersten Loop habe ich diese Wolle verwendet. Da hat mir der eine Knäuel (seltsames Wort…) für den Loop gereicht. Für diesen hier habe ich zwei Knäuel (gibt es ein Synonym??) von dieser Wolle verwendet:

Wolle Shiro Plus

So und jetzt ein herzliches “Vielen Dank und auf Wiedersehen!” an alle, die Häkeln können :-) Und für alle die weiterlesen: Ich bin totaler Häkellaie! Ich habe mitgeknipst, wie ich es gemacht habe und mich bemüht, eine leicht verständliche Anleitung von Anfänger für Anfänger zu schreiben. Wenn ihr Fehler entdeckt oder ich die Maschen falsch benannt habe, gebt mir gerne Bescheid! Und die Bilder sind spät-abends bei superschlechter Beleuchtung entstanden – bitte also auch großzügig über die schlechte Bildqualität hinwegsehen ;-)

Jetzt gehts aber los: Zu Beginn müsst ihr eine festgeknotete Schlaufe machen:

Schlaufe

Dann greift man mit zwei Fingern durch…

3_Luftmasche

… und eine Luftmasche entsteht. Macht das gaaaaanz locker! Wenn man es fest anzieht, gibt es nachher ein hartes Brett…

Luftmasche fertig

Das macht ihr dann so oft, bis die gewünschte Breite erreicht ist. Bei der Subito-Wolle habe ich den Schal 5 Maschen breit gehäkelt, die dann später die Höhe des Schals bildeten. Bei diesem Schal hier habe ich es wegen des Musters der Wolle andersrum gemacht und ihn quer gehäkelt. Dafür habe ich ihn 15 Maschen breit gehäkelt und für die Höhe dann einfach bis die beiden Knäuel leer waren. Und da es so schnell geht, kann man das auch einfach probieren und dann ggf. wieder auftrennen und anders machen ;-)

Bei meinem Beispiel hier habe ich 5 Maschen gemacht und dann noch eine für den Rand. Das heißt beim Häkeln glaub nicht Randmasche sondern einfach auch Luftmasche, oder?

Luftmaschenreihe

Den Finger habe ich nur zum Fotografieren aus der Schlaufe genommen, eigentlich liegt die Masche noch auf dem Finger und dann nimmt man auch noch den obenliegenden Wollstrang der untersten Luftmaschenreihe auf, so dass man zwei Schlaufen auf dem Finger hat.

erste Reihe

Dann wird der freie Wollstrang durch beide Schlaufen gezogen.

erste Reihe durchziehen

Dann hat man also wieder ein Masche auf den Fingern…

neue Schlaufe

…dann wieder durch die nächste Luftmasche durch, zwei Maschen sind auf den Fingern, wieder durchziehen usw. bis man 5 Maschen gehäkelt hat.

erste Reihe fertig

Ihr seht, erst zwei Reihen, aber schon ein ganz schönes Stück ist geschafft :-)

Dann braucht ihr wieder eine Luftmasche für den Rand.

Randmasche

Bei der nächsten und allen weiteren Reihen sehen die Maschen von oben etwas anders aus, da muss man dann einfach immer durch beide obenliegenden Wollstränge durch.

in beide einstechen

Das macht ihr, bis eure Wolle alle ist, bzw. bis zum Reihenende davor. Dann einfach die Wolle nicht nur als Schlaufe sondern komplett durchziehen, damit ist es gesichert. Den Wollstrang am Schluss nicht abschneiden sondern zum Vernähen des Loops verwenden und fertig :-)

Häkelloop Variante 3

Wenn ihr euren Loop nach meiner Anleitung häkelt, freue ich mich über eine Verlinkung zu diesem Post! Und natürlich ist diese Anleitung nur für den privaten Gebrauch bestimmt.

Dann viel Spaß beim Nacharbeiten und liebe Grüße,
Alex

PS: Bis morgen könnt ihr noch an meiner Verlosung teilnehmen!

Probenähen | Mika & Luke

Juhuuu, endlich darf ich sie zeigen! Mika und Luke sind zwei ganz süße Gesellen aus der Feder von Lunaju, die ab sofort unserer kleinen Baggerfamilie Gesellschaft leisten.
Ich durfte probenähen und habe mich sehr gefreut, wieder dabei zu sein! Vielen Dank Kristina :-)

Mika ist eine rundliche, aber dafür umso kuscheligere Betonmischerdame…

Betonmischer-Kuschelkissen MikaUnd damit Mika nicht ganz so allein zwischen all den Baggern steht, ist Luke der LKW schnell noch herbei gerollt…

LKW-Kuschelkissen LukeBeide haben ganz tolle Taschen für unglaubliche Mengen an Pixi-Büchern. Meine Kinder haben unsere komplette Kleinst-Buch-Sammlung (Minimum 30 Stück) darin untergebracht. In Lukes Tasche steckt übrigens eines meiner liebsten Kinder-Bücher, das ich selbst schon als Kind gelesen habe – Das kleine Ich bin Ich. Die Geschichte ist sooo toll, in wunderschöner Reimform geschrieben und die Grafiken sind ganz nach meinem Geschmack. Das mal nur so nebenbei :-)

Dieses Mal gibt es zwar keinen Nachwuchs, aber wer weiß, was passiert, wenn wir die beiden ein bisschen hinter dem Vorhang allein lassen…

Mika und Luke in LoveSo lange könnt ihr ja schnell in Kristinas Shop rüberhüpfen, da gibts nämlich ab heute das tolle Ebook, das beide (!) Schnittmuster enthält.

Und da ich beim letzten Mal gelernt habe, dass ich einen Probenähpost nicht beim Creadienstag verlinken darf, versuche ich es dieses Mal bei Made4Boys und Meitlisache.

Ganz liebe Grüße,
Alex

PS: Wer noch bei meiner Verlosung mitmachen möchte, hat noch bis Freitag Zeit!

 

Probenähen | Kulturbeutel Alfred

Ja ich weiß, ein sehr männlicher Name für meinen doch recht weiblichen Kulturbeutel :-) Das tolle Schnittmuster für den Kulturbeutel “Alfred” hat Katharina entworfen und ich durfte zusammen mit Karin, Elke, Nathalie und Sabine probenähen.

Da ich eigentlich einen super Kulturbeutel habe, wollte ich eher einen für die Kinder nähen, so für den ganzen Notfallapothekenkram, den man ja in jeden Urlaub mitschleppen muss. Jetzt wo er fertig ist, möchte ich ihn aber doch lieber selber behalten…

Kulturbeutel Alfred

Außen habe ich ihn aus dem tollen Wachstuch vom Stoffmarkt genäht. Und für das Futter hatte ich schon lange die Idee, einen Regenjackenstoff zu verwenden. Wasserabweisend und damit abwaschbar ist der ja auch und er ist nicht so störrisch wie Wachstuch. Insbesondere für Innentaschen finde ich das sehr von Vorteil. Und was soll ich sagen? Das war eine guuute Idee :-) Der Stoff war super zu nähen und schaut soo toll aus! Wenn man in die Tasche rein schaut, macht es direkt Gute Laune. Pink ist halt einfach meine Farbe ;-)

Kulturbeutel Alfred innen

Für den Boden habe ich mintfarbenes Kunstleder verwendet. Den Boden habe ich entgegen der Anleitung in einem Stück zugeschnitten, weil das Kunstleder ja so dick ist und eine Naht in der Mitte daher eher störend gewesen wäre.

Kulturbeutel Alfred Boden

Das Schnittmuster ist wirklich super, vielen Dank liebe Katharina, dass ich dabei sein durfte!

Und wenn ihr euch jetzt auch einen Kulturbeutel nähen wollt, dann schnell hier entlang und das kostenlose Schnittmuster runterladen!

EDIT 12.11.2014: Zielstrebig hat sich dieser Post an die Spitze meiner meistbesuchten Post vorgearbeitet und ist schon seit einigen Wochen auf Platz eins. Und ich habe auch festgestellt warum: wenn man bei Google nach “Kulturbeutel nähen” sucht, bin ich bei der Bildersuche an erster Stelle. Wie auch immer es dazu kam, ein bisschen stolz macht mich das :-) Elke von Pulsinchen hat heute zu einer Linkparty eingeladen und da verlinke ich mich doch gerne. Schaut doch auch mal vorbei, da gibts tolle Sachen zu entdecken!

https://2.bp.blogspot.com/-EVL6SU_CR_M/VGJXiXfzr-I/AAAAAAAAC74/ZovlQDOyCoI/s1600/Blogparty_Logo_bester_Blogpost.jpg

Ganz liebe Grüße,
Alex

 

DIY Velours-Trägerfolien-Recycling

Als ich für den Herbstmantel meiner Tochter auf der Suche nach einen passenden Stickerei war, habe ich mich nochmal frisch in Florafox verliebt. Dieser Fuchs ist einfach sooo schön! Bei Peppauf habe ich dann passend ein Velours-Bügelbild für das Futter bestellt. Und wie ich dann nach dem Aufbügeln die Trägerfolie in der Hand hielt, hat mein immer aufmerksames kreatives Auge sofort entdeckt, dass auf der Trägerfolie die Fuchsdame noch super zu erkennen war. Und was als Trägerfolie für Veloursmotive taugt, müsste doch auch für Hotfix-Nieten herhalten können, oder?

Kissen Florafox Nieten

Die Nieten habe ich einfach mit der schönen Seite auf die Folie geklebt. Ich gebe zu, das ist eher was für die geduldigen unter uns. Dazu gehöre ich zwar eigentlich nicht, aber was tut man nicht alles für ein Glitzer-Fuchs-Kissen ;-) Wenn alle Linien “nachgemalt” sind, einfach die Folie auf dem Kissen positionieren, Backpapier drüber und aufbügeln. Nach dem Auskühlen habe ich die Folie abgezogen und nochmal mit Backpapier drüber gebügelt. Nach dem Auskühlen hält es ganz prima.

Kissen Florafox Nieten Hotfix

Beim Waschen stecke ich meine Hotfix-Sachen übrigens immer in ein Wäschesäckchen, falls sich doch mal Nieten lösen. So bleibt die Waschmaschine verschont und man weiß gleich, was man ausbessern muss ;-)

Kissen_Florafox_Nieten_seit

Und weil das Kissen nur für mich ist, darf es gleich noch zu RUMS.

Wer auch gerne Nieten-Kissen basteln möchte, darf gerne noch bei meiner Hotfix-Applikator-Verlosung mitmachen!

GLG,
Alex

Probenähen | Lillesol & Pelle Herbstkombi

Zuerst möchte ich mich für eure vielen lieben Kommentare zu meinem letzten Post und eure rege Teilnahme an meiner Verlosung bedanken!! Ich freu mich sooo über jeden einzelnen Kommentar! In letzter Zeit war es hier etwas ruhiger, aber untätig war ich nicht… Und heute darf ich euch ein Teil davon zeigen.

Julia von Lillesol & Pelle konnte hellsehen und hat den perfekten Schnitt für uns gezaubert. Ein ganz süßes Herbstkleid – schnell genäht und mit super Dreh-Röckchen. Die perfekte Kombination für Mama und Kind ;-)

Lillesol Herbstkleid vorn

Den süßen Stoff habe ich neulich vom Stoffmarkt mitgenommen. Der Senf-Curry-wasauchimmer-gelbe Stoff ist ein Rest von diesem Shirt.

Lillesol_Herbstkleid_senf_h

Auf den Ellenbogen gab es mal wieder Patches. Das mit dem Positionieren habe ich inzwischen besser drauf ;-) Hier sah das noch etwas anders aus…

Lillesol_Herbstkleid_s_ruec

Den Schnitt bekommt ihr wie immer bei Lillesol & Pelle im Shop.

GLG
Alex